Dienstag, 5. April 2011

Chinesischer Geburtskalender - Stimmt es?

Ich habe in einem Babyforum von dem sogenannten Chinesischen Geburtskalender gehört, die Schwangeren dort schwören darauf und haben geschrieben, dass der sehr zuverlässig ist.

Da ich ja noch immer kein Geschlechts-Outing von meinem Baby habe, war ich natürlich total aufgeregt und habe erstmal los gegoogelt.

Das ist der Kalender:



Ich glaube ja eigentlich nicht an diesen Hokuspokus und denke, dass man das Geschlecht nie beeinflussen kann, aber scheinbar soll doch etwas dran sein.

Laut dem Kalender werde ich eindeutig einen Jungen bekommen, das war ehrlich gesagt auch schon immer mein Gefühl. Seit Anfang meiner Schwangerschaft habe ich die Vermutung, dass in meiner Bauchwohnung ein kleiner Prinz heranwächst.

Es ist wirklich verwunderlich, dass der China-Kalender bei so vielen Schwangeren bzw Muettern gestimmt hat, aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass er ja sowieso zu 50 %iger Wahrscheinlichkeit richtig ist. Es kann ja nur ein Junge oder ein Maedchen sein :-)

Am Montag haben wir unsere nächste Untersuchung, da bin ich in der 21. Schwangerschaftswoche und ich hoffe, dass ich dann endlich erfahre was es wird. Sonst muss ich wieder 4 Wochen bis zum nächsten Termin warten und das macht mich noch Gaga!!

Ich werde auf jeden Fall berichten ob der Kalender zugetroffen hat oder nicht. Mal schauen....

Kommentare:

  1. Mensch, wenn du ein Jahr älter oder jünger wärst, wäre es ein Mädchen :-)
    Ist ja interessant, ich habe von dem Kalender noch nie gehört. Bin gespannt, ob es zutrifft :)

    AntwortenLöschen
  2. hi natalie ich hab mich mal bei 2 bekannten umgehört bei wegen dem chinesischem empfängnskalender also die eine wurde mit 24 schwanger letzten august (empfängnis) und bekommt tatsächlich ein mädchen!!!
    die andere war letzes jahr 22 und hatte empfängnis im Februar und es wurde ein junge...
    ich bin ja auch nicht unbedingt abergläubisch aber das war schon krass XD^^
    bin schon gespannt bei dir ;-)
    glg melli

    AntwortenLöschen